Inhalt durchsuchen
OhrmessungSpritze

Die Grippe (Influenza) ist eine Viruserkrankung, die sich jeweils im Winterhalbjahr epidemieartig ausbreitet. Nach einer Ansteckungszeit von ein bis vier Tagen treten plötzlich hohes Fieber sowie starke Kopf- und Gliederschmerzen auf. Schnupfen, Halsschmerzen und Husten können folgen. Diese Beschwerden zwingen meist zur Bettruhe und halten ein bis zwei Wochen an.

  • Die jährliche Grippenimpfung ist empfehlenswert für ältere Menschen ab etwa 65 Jahren und Personen mit einer chronischen Krankheit. Häufig erleiden diese an ernsthaften Komplikationen wie Lungenentzündung, Herzschwäche, Nasennebenhöhlenentzündung u.a.m. Sie kann Nebenwirkungen machen. Sie wird von der Krankenkasse bezahlt.